Piratenpizza

 

ZUTATEN

500g glattes Mehl, 
250ml lauwarmes Wasser, 
2 EL Olivenöl, 
1 Würfel Germ, 
1 TL Salz, 
Zucker, 
Schwarze, entkernte Oliven, 
1 kleine Dose Kukuruz, 
1 Dose passierte Tomaten, 
8 Scheiben Schinken, 
100g Pizzakäse, 
1 roter Paprika, 
Pizzagewürz
 

REZEPT

Für den Pizzateig Mehl in eine Rührschüssel der Küchenmaschine sieben. Die Hefe im lauwarmen Wasser mit Salz, Öl und einer Prise Zucker auflösen und gut verrühren. Zum Mehl gießen und mit dem Knethacken zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Feinarbeit muss per Hand erledigt werden, bis der Teig samtig und glatt ist. Ist der Teig zu klebrig, könnt ihr etwas mehr Mehl einarbeiten. Ist er klumpig, dann einfach mit ein, zwei Spritzer Wasser nachhelfen. Wer keine Küchenmaschine hat, darf den ganzen Knetprozess mit den Händen erledigen. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
 
Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Knochen 2 Minikugeln Teig zu 2 langen Stangen (ähnlich wie Pizzabrot) formen, in der Mitte ruhig dünner als an den Enden. Den Mittelteil der Stangerl mit einem Nudelwalker flach drücken, damit man später das Gesicht auflegen kann. Die Enden der Stangen mit einer Schere einschneiden und aufklappen, damit man die typische Knochenform erhält. Eine weitere Kugel zu einer Gesichtsform ausrollen und auf die Knochen setzen. Nun wie bei einer normalen Pizza mit Tomatensauce bestreichen, mit Pizzagewürz würzen und danach mit Pizzakäse bestreuen. 
 
Damit die Pizza dünn und knusprig wird, habe ich folgenden Tipp: Das Backblech bleibt bei mir die ganze Zeit im Backrohr, so sinkt die Temperatur des Ofens nicht so stark und der Teig wird sofort mit voller Kraft von der Unterseite mitgebacken. Einfach die Pizza-Gesichter auf Backpapier vorbereiten, aufs heiße Backblech legen und wenn die Pizza fertig ist, diese mit dem Papier wieder aus dem Rohr nehmen. 
 
Auf mittlerer Schiene im Rohr für ca. 8-10 Minuten backen. Sobald der Käse geschmolzen ist und der Pizzateig leicht Farbe bekommt, nehme ich das noch unvollendete Pizzagesicht aus dem Ofen und lege die restlichen Zutaten auf, damit das Gesicht erkennbar wird. 
 
Die Piratenpizzen müssen in zwei Schritten gebacken werden, da bei nur einem Backvorgang, alle Zutaten viel zu sehr miteinander verschmelzen und das Gesicht nicht erkennbar ist. 
 
Für Nase und Augen verwende ich schwarze, entkernte Oliven. Rote Paprikastreifen dienen als Mund, die Kukuruzkörner verwende ich als Zahnersatz. Das Piratenkopftuch besteht aus einer Scheibe Schinken. Nun die Pizza noch einmal für 2-5 Minuten ins Backrohr.
Ein köstlicher Snack für bis zu 6 kleine Piraten-Würmchen und ein garantierter Wow-Effekt bei Faschingsfesten.

 

 
0
0
0
s2sdefault
  • Fisch-Quiche

    Fisch-Quiche

    ZUTATEN 200g Champignons, 200g Saiblingsfilet (o. Haut und Gräten), 200g Lachsfilet (o. Haut und Gräten), 150ml Schlagobers, 2 Knoblauchzehen, 1 Read More
  • 1

RSS-Feed

 

Partner

 rezeptefinden.at

rezeptefinden.de

 
  • Fisch-Quiche

    ZUTATEN 200g Champignons, 200g Saiblingsfilet (o. Haut und Gräten), 200g Lachsfilet (o. Haut und Gräten), 150ml Schlagobers, 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 1 runder Quicheteig, 1 TL Thymian, Butter Unser Kleiner Read More
  • 1