Süßes

Glücksschweine

ZUTATEN

80g Mehl, 

60g Zucker, 

60g flüssige Butter, 

60g Joghurt, 

1 Ei, 

1 EL Kakao, 

1 TL Backpulver, 

3 EL Milch, 

100g Frischkäse, 

1 Pckg. Vanilleglasur, 

rote Lebensmittelfarbe, 

40 Zuckeraugen, 

40 Zuckerherzen, 

20 MIni-Marshmallows, 

20 Cakepop-Stäbchen

 
 

REZEPT

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Kuchenteig Zucker und Butter schaumig rühren. Das Ei hinzufügen und mindestens 1 Minuten kräftig rühren. Jetzt das Joghurt unterrühren. Zum Schluß Mehl, Backpulver und Kakao hinzufügen und alles gründlich miteinander vermengen. 

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech zu einem ca. 20cm großen Quadrat streichen und 20 Minuten backen. Aus dem Rohr nehmen und eine gute halbe Stunde auskühlen lassen. 

Den Kuchen fein zerbröseln und mit dem Frischkäse und der Milch gut vermengen. Eventuell noch etwas Milch hinzufügen, damit eine gut formbare Masse entsteht. Aus der Kuchenmasse 20 Kugeln formen und für eine Stunde kalt stellen. 

Die Glasur nach Packungsangabe erwärmen und mit roter Lebensmittelfarbe rosa färben. 

Erst das Cakepop-Staberl ein wenig in die Glasur tauchen und in die Kuchenkugel stecken. Diesen Vorgang 20 mal wiederholen. Jetzt sind die Rüssel dran, dafür die Marshmallows etwas in Form drücken, in die Glasur tauchen und an den Kuchenkugeln anbringen. Dann die Cakepops in die Glasur tauchen, leicht abklopfen und Augen und Ohren (= Zuckerherzen) anbringen. 

Am Besten lassen sich die Cakepops an einem Cakepopständer trocknen. Solltet ihr keinen haben, dann verwendet Blumenschwämme oder füllt eine ausreichend große Schüssel mit Zucker an. Ihr könnt die Schweinchen am Staberl oder auch ohne verschenken. Ich hab sie dieses Mal gleich nachdem die Glasur getrocknet ist vom Staberl entfernt und in kleine Zellophansackerln verpackt.

Tipp: Wer jetzt nicht großartig Kuchen backen möchte, kann auch einen fertigen Biskuitteig als Basis verwenden. 

Das Rezept ergibt 20 Glücksschweine.

 

0
0
0
s2sdefault

Maroni-Gugelhupf

ZUTATEN

120g Maronicreme, 

100g Mehl, 

40g geriebene Mandeln, 

30g geschmolzene Butter, 

30g Staubzucker, 

50ml Milch, 

1 Ei, 

Butter und Mehl für die Formen, 

Maronicreme zum Dekorieren. 

 
 

REZEPT

Den Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Die Mini-Gugelhupfformen mit Butter auspinseln und bemehlen. 

Butter mit Staubzucker schaumig rühren. Ei dazugeben und gut unterrühren. Maronicreme, Mandeln und Milch unterrühren. Mehl darüber sieben und unterheben. 

Den Teig in die Formen füllen und auf unterster Schiene ca. 12-14 Minuten backen. 

Aus dem Rohr nehmen und in der Form 10 Minuten auskühlen lassen. Vorsichtig stürzen und vollständig auskühlen lassen. Etwas Maronicreme in einen Dressiersack füllen und auf die Gugelhupfe dressieren. 

Ergibt ca. 20 kleine Gugelhupfe.

 

0
0
0
s2sdefault

Kürbisblätter

ZUTATEN

500g Kürbisfruchtfleisch, 

250g Mehl, 

150g Zucker, 

100g geschmolzene Butter, 

75g gemahlene Mandeln, 

2 Eier, 

1 Pckg. Vanillezucker, 

1/2 Pckg. Backpulver, 

1 Prise Salz, 

Butter und Mehl für die Formen, 

Staubzucker

 
 

REZEPT

Die Formen mit flüssiger Butter auspinseln und bemehlen. Das Backrohr auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Den Kürbis fein raspeln, in ein Mulltuch oder eine Stoffwindel einschlagen und gut ausdrücken. 

Eier in Dotter und Klar trennen. Klar zu festem Schnee schlagen. 

Butter mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz schaumig rühren. Nach und nach die Eidotter einrühren. Jetzt den Kürbis dazumischen. Mehl und Backpulver über die Kürbis-Ei-Masse sieben und alles vorsichtig aber gründlich unterheben. Zum Schluss den Eischnee unterheben. 

Zu zwei Drittel in die Formen füllen und für 25 Minuten auf mittlerer Ebene goldbraun backen. 

Aus dem Rohr nehmen und 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Solltet ihr zu viel Teig in die Form gefüllt haben, legt einfach ein Brett auf die Form, kippt sie und beschwert sie mit einem weiteren Schneidebrett. Dadurch wird der Kuchen während des Auskühlens in Form gedrückt. 

Vorsichtig stürzen, mit Staubzucker bestäuben und servieren. 

Das Rezept ergibt ca. 60 kleine Blätter.

 

0
0
0
s2sdefault

Pfirsichkuchen

ZUTATEN

125g flüssige Butter, 

125g Zucker, 

125g Mehl, 

75g gemahlene Mandeln, 

3 Eier, 

2 große Pfirsiche, 

1 EL Speisestärke, 

1 TL Backpulver, 

50ml Milch, 

Staubzucker

 
 

REZEPT

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Eine kleine rechteckige Blechkuchenform (27cmx17cm) so mit Backpapier auslegen, dass es auf allen Seiten schön drübersteht. 

Pfirsiche entkernen und kleine Scheiben schneiden. Ihr fragt euch jetzt sicher, warum schneidet sie die Pfirsiche nicht in Spalten, wäre doch viel einfacher. Einfacher schon, aber mein Zwergerl mag klein geschnittenes Obst auf seinem Kuchen, da er diesen dann besser essen kann. Außerdem sind die Kuchenstücke automatisch um einiges kleiner. Aber natürlich bleibt es euch überlassen, wie ihr die Pfirsiche schneiden wollt. Auf jeden Fall geschnitten gehört er und dann stellt ihr ihn beiseite.

Butter und Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren, bis eine schaumige Masse entsteht. 

Mehl, Mandeln, Speisestärke und Backpulver gut mit einander vermengen und anschließend abwechselnd mit der Milch und die Eiermasse rühren, bis ein glatter Teig entsteht. 

In die Form füllen, glatt streichen und nach Lust und Laune mit den Pfirsichen belegen. Ab in den Ofen damit und für ca. 30 Minuten goldbraun backen. 

Aus dem Rohr nehmen, in der Form auskühlen lassen und dann vorsichtig mit dem Backpapier aus der Form heben. Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

 

 

0
0
0
s2sdefault

Marillen-Mandel-Kuchen

ZUTATEN

100g geriebene Mandeln, 

100g weiße Schokolade, 

90g geschmolzene Butter, 

90g Zucker, 

50g Mehl, 

50ml Milch, 

8 Marillen, 

1 Ei, 

1 TL Backpulver, 

Butter & Mehl für die Formen, 

Runde Oblaten, 

Staubzucker

 
 

REZEPT

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Mini-Muffinformen mit flüssiger Butter ausspielen und mit Mehl ausschwenken. Die Schokolade hacken und über Wasserbad zum Schmelzen bringen. Butter mit Zucker schaumige rühren. Das Ei dazugeben und weitere 5 Minuten auf höchster Stufe der Küchenmaschine rühren. Jetzt die Schokolade und die Milch einrühren. Die geriebenen Mandeln dazugeben und das Mehl und das Backpulver darüber sieben. Alles vorsichtig aber gründlich unterheben. 

Den Teig in einen Stricksack füllen. Marillen waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen. Teig zur Hälfte in die Formen füllen, mit einer Oblate belegen und eine Marillenälfte drauflegen. Für 30 Minuten goldbraun backen. 

Die kleinen Kuchen aus dem Rohr nehmen und in der Form auskühlen lassen. Vorsichtig stürzen, etwas Staubzucker drüber und servieren. 

Das Rezept ergibt ca. 15 kleine Marillen-Mandel-Kuchen.

 

0
0
0
s2sdefault

Lust auf noch mehr Süßes?

  • MaMiHos

    ZUTATEN 60g Butter, 40g Mehl, 40g Honig, 40g geriebene Mandeln, 30g brauner Zucker, 1 Ei, 1 TL Backpulver, 3 Zweige Read More
  • PiKoKups

    ZUTATEN 70g Zucker, 60g Butter, 40g Mehl, 40g geriebene Kokosnuss, 1 Pckg. Pistazien, 1 EI, 1 EL griechisches Joghurt, 1 Read More
  • Süsse Blätterteigkugeln

    ZUTATEN 50g Topfen (40%), 40g geriebene Walnüsse, 30g Honig, 1 Blätterteig, 1 Eigelb, Milch REZEPT Das Backrohr auf 200 Grad Read More
  • SüToKus

    ZUTATEN 125g Topfen (20%), 125g Staubzucker, 125g Butter, 150g Mehl, 3 Eier, 1 Pckg. Vanillezucker, 1/2 Pckg. Backpulver, 1/2 KL Read More
  • Amarettini

    ZUTATEN 100g gemahlene Mandeln, 100g Zucker, 2 EL Amaretto, 1 Pckg. Vanillezucker, 1 Eiweiß, Staubzucker Ich liebe Amarettini! Sie sind Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5